Frevel! Ketzerei!

Der irische Schriftsteller Eoin Colfer ("Artemis Fowl") hat den sechsten Teil der "Per Anhalter durch die Galaxis"-Buchserie verfasst. Zum Erscheinungsdatum des Romans (und es war ja auch Buchmesse in Frankfurt) erhielt ich den Auftrag, einen entsprechenden Artikel darüber zu illustrieren. Gesagt und gern getan. Und ich bin natürlich doppelt froh. Ich mag nicht nur den "Anhalter" recht gern - es ist auch noch obendrein die kanonenrattenscharfe Megan Fox auf dem Cover... hehehe. So kann man einem alten Mann eine Freude machen.
Nun, wie dem auch sei. Während ich also friedlich an meiner Illustration sitze, saust durch mein Fenster ein schwarzes Loch von der Größe einer Haselnuss. Das war ein Schreck, sag ich euch! Mir läuft heute noch der Kaffee aus der Nase deswegen. Das Ding brummte und roch etwas nach angebrannter Tütensuppe. Es tat einen gewaltigen Knall, und die Grenze zu einem Parallel-Universum war mit einem Schlag eingerissen, ob ihr's nun glaubt oder nicht. Und das faszinierende ist - es sieht dort genauso aus wie hier. Ich bin auch dort Illustrator und male schräge CD-Cover, nebenan wohnt eine cremefarbene Katze, die Franz Josef Strauß nicht unähnlich sieht (heiliger Bimbam), alle Autos fahren auf der rechten Seite, die Baustelle zwei Straßen weiter lärmt genauso nervtötend, der Rewe hat bis 22.00 Uhr geöffnet, und auch mein Zimmer ist dasselbe. Vielleicht ein bißchen sauberer hinter dem Sofa, aber sonst - alles identisch! Das heisst... FAST identisch. Die Romanvorlage in der einen parallelen Realität behauptete felsenfest, dass Zaphod Beeblebrox, der Hauptdarsteller aus dem "Anhalter", zwei Köpfe besitzt, während die andere Realität Stein und Bein schwor, Zaphod habe nur einen Kopf auf den Schultern. Ich existierte ein Wochenende lang in zwei identischen Welten. Was für ein Kopfschmerz! Zwei Welten, die sich in einem wesentlichen Teil, vielleicht in der wichtigsten Frage der menschlichen Identitätsfindung, unterscheiden. Das mit der 42 ist bisher in alle Parallel-Universen durchgedrungen, wir widmen uns mittlerweile wichtigeren Dingen. Alter Hut. Also: Hat Zaphod nun EINEN Kopf oder ZWEI? Kauft das Buch, und ihr wißt, in welchem Universum ihr gelandet seid. Viel Glück. Und keine Panik.

Auftraggeber: Der SPIEGEL / KulturSPIEGEL