MINUS

Update!
Dienstag, der 12.04.2011:
Ihr habt den dicken, blauen Button auf der Homepage gesehen? Ja. Eigentlich habe ich mich eine Weile gegen Facebook gesträubt. Oder sagen wir so: Ich wusste eigentlich gar nicht so recht, wofür es gut sein soll. Ich mache keine Fotos von meinen Katzen (ich habe gar keine) und ich glaube auch nicht, dass es für die Weltöffentlichkeit von Interesse ist, wie mein Urlaub war (ich mache nur selten welchen), was ich zu Mittag gegessen habe (auch das passiert viel zu unregelmäßig) oder ob ich gerade den Stuhlgang meines Lebens hatte (danke, zumindest hier funktioniert alles bestens).
Aber - ich kann noch so lange darüber grübeln, warum ich das tue, was ich tue, und warum ich so bin, wie ich bin... letzten Endes komme ich immer zu dem Ergebnis: Ein Kreativer möchte zeigen, was er tut, und so ist es auch bei mir. Ich empfinde mein Leben und meine Arbeit als aufregend, wahnwitzig, lustig, ernst und schön. In der Summe bin ich geneigt zu sagen: Ich empfinde Glück. Und Glück kann nur existieren, wenn man es teilt. Ich liebe das, was ich tue und möchte es mit Euch teilen. Und ich will gar kein Geld dafür. Also, nun bin ich auf Facebook. Ich hoffe, wir sehen uns.
Auch diese Website werde ich weiterhin aktualisieren. Es ist viel mehr Arbeit als ein Posting auf Facebook, ihr seht es ja selbst - die letzte Aktualisierung ist bald ein Jahr her. Aber sei's drum. Ich geb mir Mühe. Ich hoffe, ihr versteht das.

Was gibt's denn neues?

- ALESTORM kommen demnächst mit einem neuen Album. Es wird "Back Through Time" heißen und unter anderem bekommen dort einige Wikinger von Captian Morgan gewaltig einen auf die Glocke. Auch Scurvy Steve, die kleine Zombie-Ratte, ist wieder mit von der Partie.

- Die Kapelle BURN aus Münster ist für mich einer der interessantesten Newcomer überhaupt. Ihre Mischung aus Wave, Rock und Pop, gepaart mit dem hellen, klaren Gesangsorgan des Frontmanns Felix Friberg ist eine Kombination, die bei mir als Kind der 80er genau die richtigen Knöpfe drückt. Deswegen habe ich mal ein Cover für die Jungs gemacht.

- die Comicserie DIE TOTEN wird nun bald ihre dritte Ausgabe sehen. Der Erfolg kann sich sehen lassen, denn die erste Ausgabe ist bereits ratzfatz ausverkauft und wird gerade nachgedruckt. Ich habe mittlerweile drei Stories und drei Cover gezeichnet.

- für die Firma MPG/Media Contacts habe ich ein paar Webgrafiken gebastelt.

- Anna-Varney von SOPOR AETERNUS kam zu Besuch und ließ sich von mir ablichten. Ja, sie existiert. Sie ist mysteriös, elegant und majestätisch und taucht stets aus dem Dunkel auf. Die Fotoserie erscheint dieser Tage im ORKUS-Magazin.

- GIFTDWARF heißt das neue Projekt von Gerd Knebel (Badesalz), verstärkt von Uwe Lulis (Rebellion) und Natalie Eis (Chamber), beides gute Freunde von mir. Weiterhin sind Olaf Mill (Flatsch) und Gerd Lücking (Rebellion) mit von der Partie. Also machen wir mal was Grünes.

- KELLER & VERSTÄRKUNG heißt die Band, in die ich vor mittlerweile etwas mehr als einem Jahr als Bassist eingestiegen bin. Da ich ganz passabel zeichnen und Grafik machen kann, mache ich auch das eine oder andere für diese Band.

- die LETZTE INSTANZ ist eine der knuffigsten Kapellen auf dem Erdenrund. Deswegen habe ich sie alle als Comicfiguren gezeichnet.

- PUSSYBEATS nennt sich das kraftvoll aus dem Hinterhalt rockende Guerilla-DJ-Team aus DJ Günther und Jeyênne (XPQ-21). Das Logo ist von mir.

Weitere Projekte in der Pipeline:
- Illustrationen für ein Schulbuch-Projekt des Westermann-Verlags.
- das neue Album von P... upps, das verrate ich noch nicht.
- ein Logo für ein neues und hochinteressantes Musik-Studio.
- ein Logo für die geilste Idee eines exklusiven Clubs, die mir in den letzten Jahren begegnet ist.
-



Hey, hey, Update, olé... olé...
Freitag, der 11.06.2010:
Ui ui ui... es scheint, als seien 8 Monate vergangen seit dem letzten Update. Sicher seid ihr neugierig, was so passiert ist. Vielleicht habt ihr Euch ja gedacht "was ist denn mit der Monozelle los, lebt der noch, was geht denn ab"... keine Panik, hier bin ich, es ist alles gut. Was gibt's neues? Hm. Die Fußball-WM startet heute. In Südafrika. Geht mir ziemlich am Arsch vorbei, eigentlich... Denn das für mich wohl wichtigste Ereignis fand justament am letzten Wochenende statt: Der 14. internationale Comic-Salon in Erlangen! Für alle, die es nicht wissen - das ist die wichtigste und größte Comic-Messe in Deutschland. Das deutsche Comic-Event schlechthin! Tja. Ich habe erst einmal ein paar Tage gebraucht, um mein Gehirn zu ordnen, die Eindrücke und optischen Reize waren einfach zuviel an der Anzahl und nicht nur in der Summe überwältigend... Das waren ein paar sehr spannende Tage, denn ich habe zum ersten Mal daran teilgenommen. Ich habe viele interessante, nette und lustige Kollegen kennengelernt und ich kann Euch sagen: Es gibt massenweise junge und unglaublich talentierte Zeichner hier in Deutschland - die deutsche Comic-Szene ist lebendig und wohlauf! Ich stellte dort eine von Christopher Tauber geschriebene, beim Zwerchfell Verlag veröffentlichte und von mir gezeichnete Episode für die gerade gestartete Serie "Die Toten" vor. Mehr Info weiter unten! Aber kommen wir erstmal zu den anderen Neuigkeiten:

- Rotersand: Ein Cover-Artwork lieferte ich für die Nachfolge-EP "Waiting To Be Born".

- In Strict Confidence: Wieder mal äußerst aufwendiges Artwork für das neue Album "La Parade Monstrueuse" und die Single-Auskopplungen "Silver Bullets" und "My Despair".

- Project Pitchfork: Eine Bilderserie für das neue Album "Continuum Ride".

- Letzte Instanz: Eine Fotoserie und ein neues Cover-Artwork für das neue Album "Heilig".

- Vanillounge: Mal was anderes. Für die Jazz-Latin-Formation mit der lieblichen Nashi Young Cho gab es ein Album-Artwork mit viel Illustration. It's Voodoo!

- Diorama: Single- und Album-Artwork für das erfolgreiche Album "Cubed", das sich etliche Wochen an der Spitze der Deutschen Alternative Charts (DAC) hielt!

- Zombies in Deutschland! Diesen Juli erscheint beim Zwerchfell Verlag meine erste, offizielle Verlags-Veröffentlichung in der Serie "Die Toten". Mehr Info gibt es hier!

- Lacrimosa: Eine Karikatur zum 20-jährigen Jubiläum der Gothic-Rock-Band, die die Schwarze Szene entscheidend mit geprägt hat!

So. Und jetzt komme ich zu einer Sache, die mir auch sehr am Herzen liegt... Meine persönlichen Erlangen-Comicsalon-Credits! Vielen Dank und schöne Grüße an...

the fabulous furry Dinter Brothers (Zwerchfell Verlag)
Christopher Tauber (Zwerchfell Verlag)
Joscha Sauer (Nichtlustig)
Ralph Ruthe (Ruthe.de)
Flix
Horst Gotta (Spiltter Verlag)
Michael Groenewald (u.a. Carlsen Verlag)
Véro Mischitz
Christopher Bünte
Sarah Burrini
Frauke Pfeiffer, Thomas Kögel und das gesamte Comicgate-Team
Bastian "Lapinot" Baier
Uli Oesterle
Sascha Thau
Fahr Sindram
Eckart Breitschuh
Boris Kiselicki
Geier
Yann Krehl
Martin Schlierkamp
Naomi Fearn
Wittek
Rautie
Erik und den "Deae Ex Machina"
Fil & Sharky
Till Felix
Milo Manara
Thomas Dräger
Tilmann, den "Rogue-Man"
... und alle, denen ich was gemalt habe...
... ihr seid tolle Menschen, die die Welt für mich schöner machen! Danke!

Mit Ankündigungen, was ich in der nächsten Zeit so treiben werde, will ich mich mal zurückhalten, denn noch nicht alles ist in trockenen Tüchern. Es gibt da ein paar wirklich saugute Bands, bei denen ich mich schon sehr auf die Zusammenarbeit freue. Und ich werde auf jeden Fall bei "Die Toten" weiter als Zeichner beschäftigt sein. Und es gibt da noch ein Comic-Projekt, das ich mit einem Autoren aus München plane... hihihi.

ich melde mich wieder! Und diesmal lasse ich keine so lange Zeit verstreichen. Versprochen!

Ohrwurm des heutigen Tages: "Alphabet Street" (Prince)

Soll ich Euch was neues erzählen oder was?
Donnerstag, der 29.10.2009:
Die deutsche Bevölkerung hat gewählt, zum Beispiel einen Außenminister, der sich mit Englisch so schwer tut, dass einem die tears of painful Fremdschämen out of the eyes droppen, wenn er drauflos-angliziert und einen Finanzminister, der gerne mal 100.000,- DM aus dubioser Quelle in seiner Schreibtisch-Schublade versenkt und dort vergisst. Dazu eine Regierung, die ich hier mal Uhu-Koalition nenne: Schwarz-Gelb, pappt, zieht intrigante Fäden und klebt überall - nur halten tut's dann ja doch nicht, wo es soll. Zum Beispiel bei dem Beschluss mit dem Atomausstieg... ach, nicht aufregen. Es ist ja alles beim Alten. Und damit meine ich den Kerl, der an seinem Arbeitsplatz einen Buckel macht, mit Bier, billigem Essen und sitzender Tätigkeit gegen sein Hüftgold kämpft, alle die Pakete für die Nachbarn annimmt, weil er als einziger zuhause arbeitet... der Kerl, der dieses Jahr 40 Jahre alt geworden ist und im Grunde immer noch keine Ahnung hat, was zum Henker er eigentlich den ganzen Tag treibt, dass die Zeit so schnell vorüberzieht. Dieser Kerl bin ich. Es ist alles beim Alten. Aber, und das ist das vertrackte an der ganzen Situation: Es macht ihm einen Heidenspaß! Aber warum? Das will ich Euch, stellvertretend für diesen alten Sack, mal sagen:

- Erstens: Die Kapelle REBELLION richtet nicht nur extrem deftigen Metal auf ihrem heimischen Höllenherd an, sie besteht auch noch aus lustigen Zeitgenossen, die ihre Instrumente beherrschen. Odin! Was haben wir gelacht! Bei Thor und Mjöllnir, seinem Hammer aus Knäckebrot! Es sind mal wieder die Wikinger am Start, und sie erzählen von ihren Reisen vom Anbeginn der Zeiten bis zum finalen Abritt nach Walhalla:
--->REBELLION - "Arise - From Ginnungagap to Ragnarök"
Und falls das nicht genug ist - eine EP zum Album gibt es auch! Skål!
--->REBELLION - "The Clans Are Marching"

- Zweitens: Jaja, der ASP. Mal wieder die Latte eine Stufe höher gehängt, der alte Schlitzhund. Und das mit einer Single! Die ja eigentlich nicht nur eine Single ist, sondern auch ein umfangreiches Comicbuch. Huch, Elfen mit Brüsten. Wer sonst, wenn nicht ASP?!
--->ASP - "Wer Sonst / Im Märchenland"

- Drittens: Jaja... schon wieder der ASP. Hatte ich ja schon angekündigt. Großes Kino, Damen, Herren, Schwestern und Zaubererbrüder. Die Live-DVD, die Live-CD, die Live-Blu-Ray. Und kawumm und Abrakadabra, mit Pauken und Trompeten - oder eher Cello & Dudelsack:
--->ASP - "Von Zaubererbrüdern" - live & unplugged

- Viertens: Die Elektro-Herren von ROTERSAND. Haben bei mir geklingelt, neulich. Und hatten ein schönes Konzept am Start. Dann zogen wir los, besuchten einen verlassenen Stützpunkt der britischen Luftwaffe und machten Fotos. Hinter der Kamera, gewohnt routiniert und souverän, Jens Howorka (www.blendfabrik.com). Die Lage war ernst, unsere Gemütsverfassung war es nicht. Wir waren mutterseelenallein im Nirgendwo, und dann kam auch noch Herr Storm (Trisol) und brachte Gummibärchen mit. Um es anders auszudrücken: Wir hatten einen richtig schönen Tag. Genau das richtige für unser trockenes Informationszeitalter:
---> ROTERSAND "Random Is Resistance"
Und auch hier gibt es eine Vorab-EP. Bitteschön:
---> ROTERSAND "War On Error"

Weiterhin gibt es natürlich noch mehr zu berichten. So, wie es aussieht, bin ich wieder für eine talentierte Computerspiel-Schmiede am Start. Das ist ein neues Projekt, und mehr darf ich darüber nicht...
Ein kleiner 3D-Einsatz für meinen Kollegen JOSCHA SAUER von nichtlustig.de war dieser Tage auch ein Thema. Auch hier demnächst mehr.
Ahja - und für den SPIEGEL durfte ich wieder was malen... schaut mal in die weiße Abteilung rüber, da gehts lang!
---> Zur weißen Abteilung.
Und was wäre ein alter Mann, der im Inneren ein Kind ist, ohne seine Spielzeuge? In der Synthesizer-Abteilung gab es auch ein paar Updates, in denen ich mich meinen neuen und alten elektronischen Freunden widme.
---> Über Synthies
Ich bin in eine neue Band eingestiegen! Neben meiner Coverkapelle --->THE COMPANIONS bin ich stolzes Gründungsmitglied von --->KELLER & VERSTÄRKUNG geworden. Der ehemalige U-Bahn-Kontrollör Matthias Keller stellt sein selbstgeschriebenes Liedgut nun im Rock'n'Roll-Gewand vor, und das ist absolut hörenswert. Da geht es thematisch z.b. um Dinge wie Liebe, Traurigkeit, das Wetter, Hautunreinheiten, Briefeschreiben und lästige Beratungsgespräche am Telefon. Ich bezupfe den Bass, Matthias Keller textet, singt, spielt Gitarre und Piano, und Oliver Himmighoffen (ASP, Niteshift) trommelt einen stabil fliegenden Schlagzeugteppich zusammen, auf dem es sich als Bassist so richtig angenehm sitzt. Wir spielen am 15. Dezember 2009 im Frankfurter Sinkkasten!
A propos Bass. Ich bekomme grade einen gebaut, und zwar von einem Menschen, der das richtig gut kann. Ich bin schon total hibbelig deswegen. Der Mensch heißt Ralph Müller, und was er so anstellt, könnt ihr auf seiner MySpace-Seite lesen und angucken.
---> Ralph Müller auf MySpace

Ohrwurm des heutigen Tages: "c#-----" (Oh, Rensausen!)

Was gibt es neues im Hause Monozelle?
Montag, der 04.05.2009:
Endlich - der Winter ist rum. Das ist schonmal das wichtigste. Im Trümmerstaub des World Trade Center wurde von den Dänen Nanothermit gefunden. Eine Mischung aus Aluminium und Rostpuder, das als Reaktionsbeschleuniger bei Explosionen teuflisch gute Dienste tut und eine Mordshitze erzeugt. Es geht hier nicht nur um einen Kulturbeutel voll von diesem Stöffchen, nee - es geht nach Schätzungen der dänischen Wissenschaftler um eine Menge zwischen 10 und 100 Tonnen! Das wurde anscheinend mit LKWs und Paletten in die Gebäude gekarrt und an tragenden Stellen installiert. Na sowas. Ich wünsche mir, dass einem gewissen Herrn George W. und seinem kriminellen Stab endlich vor Gericht die Hosen angezündet werden.
Und Genmais ist in Deutschland verboten. Super, Frau Aigner. Sie sind zwar CSU und damit gar nicht meine Tennismannschaft, aber trotzdem top. Aber hey, moment: Das ändert ja nichts an der Tatsache, dass überall auf der Welt irgendweiche Doctor Dooms an pflanzlichen Genomen herumschrauben. Genveränderter Pollenflug macht ja an Landesgrenzen nicht halt, oder? Und wir stehen neidisch nebendran und kauen auf den Fingernägeln, weil wir nicht mitmachen dürfen. Armes Deutschland! Wir verlieren den Anschluß an die globale Kurpfuscherei! Kommt denn keinem von diesen Genies in den Sinn, dass es vielleicht nicht unbedingt klug ist, an Dingen herumzuschrauben, die in jahrmillionenlanger Evolution entstanden sind, bevor man kapiert hat, wie sie funktionieren? Am Genmaterial einer Spezies, die vielleicht 100-mal so alt ist wie unsere? In einem Ökosystem, das vermutlich 1000-mal älter ist? Das wir nicht mal im Ansatz verstehen? Nächstes Thema, bevor ich mich richtig aufrege...
Auf iTunes kann man jetzt Filme kaufen und leihen. Wieder ein Grund weniger, den faulen Hintern vom Sessel zu heben und den Weg zur Videothek anzutreten. Wenigstens habe ich wieder angefangen, etwas Sport zu treiben. Trotzdem habe ich iTunes natürlich ausprobiert und neulich dieses Digitalgemetzel "Beowulf" von Robert Zemeckis angesehen. Was für eine Enttäuschung. Sie haben Anthony Hopkins, Angelina Jolie, Robin Wright-Penn, John Malkovich und Brendan Gleeson im Rechner nachgebaut. Mag ja sein, dass das State-of-the-art-Animation ist, aber es wirkt ungefähr so lebendig wie das eingefrorene Plastik-Grinsen von Barbie und Ken. Schwamm drüber. Weiterhin habe ich mein Sparschwein gesprengt und mir die Adobe Creative Suite 4 zugelegt. Dieses Web-Update ist das erste, das ich im Dreamweaver anfertige. Mal sehen, ob das funktioniert... und sonst? Was macht die Arbeit? Bitte sehr:

· Diary Of Dreams legen mit "If" ein sehr persönliches Album vor. Diesmal ganz ohne schockierende Mätzchen (Lepra-Kinder, Ötzi-Fratzen), für die ich ja mittlerweile bekannt und berüchtigt bin. Nein, diese Schachtel darf auch Mutti sehen, und sie wird sich freuen. Im edlen Karton, mit Bonus-CD und einem opulenten Booklet kommt die Limited Edition daher - ist ja mittlerweile eigentlich das mindeste... <Info>
· ASP bringen dieses Jahr einen Live-Konzertmitschnitt der Akustik-Tour "ASP und Freunde Unplugged - Dunkelromantische Herbstabende" 2008 auf DVD, CD und Blu-Ray auf den Markt. Das Ganze wird "Von Zaubererbrüdern" heißen. Das Design präsentiert sich vergleichsweise zurückhaltend, doch unter der Oberfläche spielt sich so einiges ab! Preview gibt's demnächst!
· Für das Comicgate-Magazin habe ich eine Geschichte aus der Feder des Autoren Andreas Völlinger gezeichnet. Diese trägt den Titel "Himmelfahrt" und spielt in einem kleinen mittelalterlichen Dorf im Rheinland. <mehr Info>
· Die Schottenrock-Piraten ALESTORM warten mit einem neuen Album auf. Es trägt den Titel "Black Sails at Midnight" und ist diesmal noch fetter illustriert als das letzte. <mehr Info>
Ach ja...
· An dieser Stelle sei mir ein Nachruf gestattet... Die deutsche Kulturlandschaft ist seit dem 1. Mai 2009 um eine großartige Kapelle ärmer geworden. Die fantastischen U-Bahn Kontrollöre in tiefgefrorenen Frauenkleidern sangen und spielten nach 17 Jahren Bandgeschichte ihr letztes Konzert in einem restlos ausverkauften Festzelt vor 2000 Zuschauern - es war ein unglaublicher Hammer. Sie haben nicht nur das Genre des A Cappella-Gesangs gehörig erweitert (um nicht zu sagen: gesprengt), sondern auch einen Act geschaffen, der Fans und Zuhörer aus nahezu allen Bereichen der Musik und des Humors gleichermaßen begeistert hat. Ihre einzigartige Kombination aus Tiefsinn, Rock'n'Roll-Zirkus, intelligenter Narretei und knalliger Performance ließ sich eigentlich nie anders zusammenfassen als mit dem sperrigen Begriff "U-Bahn Kontrollöre in tiefgefrorenen Frauenkleidern". Wer sie nicht gesehen hat, hat was verpasst. Ich freue mich, als Grafiker dabeigewesen zu sein.
Ihr werdet mir fehlen, Jungs - und danke für den Kaktus.

Ohrwurm des heutigen Tages: "Wonderful Life" (Black)

Update!
Mittwoch, der 11.02.2009: Wie bitte?
Habe ich mich da mit dem Datum vertan? Ich fürchte nicht. Es ist tatsächlich schon wieder über ein halbes Jahr vergangen seit dem letzten Update. Die Arbeit, die Arbeit... aber es hat sich auch eine Menge getan. Allein im privaten Bereich: Ich bin schon wieder umgezogen und jetzt wieder im lauschigen Frankfurter Stadtteil Rödelheim beheimatet. Das war eine Aktion, sag ich Euch. Aber lassen wir das. Weiterhin hat mein Beruf natürlich auch einiges mit sich gebracht.
· Ich habe nahezu das gesamte letzte Jahr nach Monaten der Geheimhaltung - jetzt darf ich es sagen - an einem der erfolgreichsten PC-Strategiespiele in Deutschland mitgearbeitet: Anno 1404, das neue Spiel aus der Softwareschmiede Related Designs, wird mit neuen Features, noch mehr Häusern und Gebäuden, Schiffen, Bodenschätzen, unentdeckten Inseln und Landschaften aufwarten ... und mit einer Menge von lustigen Menschen und Charakteren, die ich gestaltet habe. Insgesamt ca. 80 Stück, meine Damen und Herren. Zeigen darf ich leider noch nichts. Aber ich glaube, das Spiel kommt demnächst auf den Markt, dann ist diese letzte juristische Hürde auch überwunden.
· Schon lange fällig ist natürlich das sensationelle Video von ASP mit dem Titel "Me", für das ich das Figurendesign übernommen habe. Auf YouTube kann man das Werk bewundern! --->Klick!<--- Die Trickschmiede MagnaMana hat unter der Leitung von Thomas Klieber eine wahrhaft übermenschliche Aufgabe bewältigt und in drei Monaten Nachtarbeit und Überstunden einen kleinen Trickfilm geschaffen, der wirklich preisverdächtig ist. (mehr Info...)
· Sehr schön geworden ist die "Werk 80 II" von ATROCITY, und Dita von Teese spielt auch eine Rolle darin. (mehr Info...)
· Ungemein spaßig und auch sehr erfolgreich präsentieren sich ALESTORM unter der Flagge von Napalm Records mit schottischem Seemannsgarn unter dem Kommando des untoten Piraten Captain Morgan. (mehr Info...)
· Und die nachfolgende EP "Leviathan" von ALESTORM ist selbstverständlich auch von mir. (mehr Info...)
· Seit einiger Zeit bastele ich an einer Cartoonserie mit dem Titel "Sieben Jahre mit Garg", die unter den ASP-Fans schon einige Herzen erobert hat. Kein Wunder - Asp ist schließlich der Autor, und ich der Zeichner. Das kleine Monstermädchen Garg und ihr Aufpasser, der schrullige Schriftsteller Benni, geben ja auch ein extrem drolliges Gespann ab. (mehr Info...)
· Für die skandinavischen Metaller von Battlelore, die sich thematisch den Tolkien'schen Mittelerde-Mysterien verschrieben haben, gestaltete ich ein Album in der Standard- und Limited-Ausgabe. (mehr Info...)
· Das neue Album von Diary Of Dreams ist auch schon fertig! Ob ich hier noch mehr verraten darf, muss ich erst noch mit Adrian klären, aber soviel verrate ich schonmal: Tonnenweise stimmungsvolles Bildmaterial von der Fotografin Annie Bertram und das bisher intimste und persönlichste Album von Adrian Hates und seinen Mitstreitern Gaun.A und Beam.
· Für die Letzte Instanz gab es eine Cover-Illustration für die Single "Schuldig". (mehr Info...)
· "Land" heißt das Album der Metal-Wikinger von den Färöer Inseln. Und das Artwork könnt ihr auch hier betrachten, ohne nasse Füße zu bekommen. (mehr Info...)
· Das Artwork für Midnattsol und ihr Album "Nordlys" ist jetzt auch endlich online! (mehr Info...)
· Mehr Updates gibt es links in der weißen Abteilung: Ein Poster für die Frankfurter Stalburg, zwei Anzeigenillustrationen für Jung von Matt und ein Online-Tool für das Modeversandhaus Schwab!

Ohrwurm des heutigen Tages: "Spoonman" (Soundgarden).

Man glaubt es nicht...
Freitag, der 19.07.2008: Kinners, Kinners, Kinners...
Das letzte Update ist ein sattes halbes Jahr her. Ich rede gar nicht um den heißen Brei herum: Das, was ich in den letzten 6 Monaten nicht getan habe, war Bauchkratzen und Nasepopeln. Es hat sich mittlerweile natürlich ein fetter Stapel von Sachen aufgetürmt, die mittlerweile abgeschlossen und wunderschön geraten sind und von denen ich Euch gerne erzählen würde. Darunter unter anderem:
- eine Galerie zum Videoclip "Me" der Gruppe ASP
- die luxuriöse Best-Of-Compilation "Horror Vacui" - auch von ASP
- das Artwork zum Album "Werk 80 II" von Atrocity
- das Album "Land" der dänischen Metaller TYR
- die Piratencombo ALESTORM und ihr Debüt-Album "Captain Morgan's Revenge"
- ein Remix für die Dunkelromantiker L'Ame Immortelle
- das Comicstrip-Projekt "Sieben Jahre mit Garg"
Ich könnte wieder Stories erzählen, was hier so alles passiert ist. Ja, ja. Aber lassen wir das. Kommt alles, kommt alles, ich reiche es nach, ich verspreche es ganz fest. Ich will Euch zum Trost mal mit etwas ganz anderem überraschen, um Euch für die lange Wartezeit zu entschädigen. Ihr sollt einen ganz besonderen Blick hinter die Kulissen riskieren dürfen, denn Ihr seht, wie eine Illustration Schritt für Schritt aufgebaut wird. Das soll kein allgemeingültiger Leitfaden sein, ich zeige hier nur, wie ich es anstelle. Also, macht schön die Tür zu, damit Mama Euch nicht erwischt, denn hier geht es um das Thema "klassischer Pin Up Style"! Und los gehts!

Ohrwurm des heutigen Tages: "Fieber" (Oomph!).

Frohes neues Jahr 2008, ihr alle!
Freitag, der 18.01.2008: Schönstes Artwork des Jahres 2007...
sagen zumindest die Leser der ruhmreichen Gotenpostille "ORKUS". Und das sind nicht wenige... ich glaube, mehr als fünf. Und hier ist der Beweis - im Monozell'schen Sammelsurium!
Was ist sonst noch passiert? Lasst mal sehen...
In den letzten Monaten wurde so einiges fertig:
- Metal: Das Artwork des neuen Albums "Nordlys" der norwegisch-deutschen Formation MIDNATTSOL (www.midnattsol.com).
- Nochmal Metal: Der zweite Teil des Cover-Projektes "Werk 80" der Langhaar-Metallarbeiter ATROCITY (www.atrocity.de). Gegeben werden ein paar der zugkräftigsten Gassenhauer aus jener Epoche, in der Twix noch Raider hieß, unter anderem von Bronski Beat, Icehouse, Talk Talk, Depeche Mode, Frankie Goes To Hollywood und, und, und... ! Achja, todschick: Auf dem Cover räkelt sich, tadaaaa, New-Burlesque-Queen Dita von Teese, und zwar sowas von höchstpersönlich...
- Und schon wieder Metal: Vier Jungens aus Schottland griffen zu Gitarren und Säbeln, gingen an Bord ihres Dreimasters und nannten sich fortan ALESTORM - jawohl, Bier-Sturm - (www.myspace.com/alestorm). Sie rauben, kapern, brandschatzen und produzieren dabei ungestümen "Scottish Pirate Metal". Inhaltlich geht es dabei um den Piraten-Alltag im Allgemeinen. Das alles unter der Flagge des rachsüchtigen Captain Morgan. Und ein schweinecooles Cover durfte ich obendrein malen. Yo-Ho, Piraten!
- Im Dezember durfte ich die endgültige Fassung des Stop-Motion-Videos "Me" zum gleichnamigen Titel von ASP sehen... ihr dürft gespannt sein, meine Lieben. Es ist sowas von wunderschön! Die Limited Edition der "Horror Vacui", der dieses Video auf DVD beiliegen wird, erscheint am 22. Februar! Haltet Euch ran, sonst gibts keine mehr! Die Bilder reiche ich nach, meine Freunde. Ich muss jetzt was arbeiten!

Ohrwurm des heutigen Tages: "Duett: Minnelied der Incubi" (ASP).