EMMA

zurück | weiter

04 von 06

Emma Nummer 4 - oh, hier könnte ich Geschichten erzählen, wenn mir nur welche einfielen. Nein, im Ernst. Ursprünglich schwebte uns hier eine komplette Werbekampagne für eine spacige 50er-Jahre-Kücheneinrichtung vor. Emma als die Ideal-Hausfrau, überglücklich dahinschwebend zwischen monströsen Küchengeräten, drumherum die ASP-Bandmitglieder... alles natürlich morbid gespickt mit kleinen, fiesen Halloween-Details: Abgehackte Hand im Toaster, Kalbshirn im Ofen, blubbernder Eiter im Kochtopf, Würmer auf Toast, so Zeug. Wir saßen in einer Apfelweinkneipe, mit Papier und Stiften... und hessisch-psychotropen Getränken. Hoho, was hatten wir für einen Spaß bei der Planung. Wie auch immer, wir verwarfen das wieder. Es lag wohl daran, dass irgendwann die Wirkung von Alkohol nachläßt. Das ganze Package war sowieso schon derart aufwendig geplant, dass es unmöglich zu schaffen war. Also blieb es bei dieser Kühlschrank-Szene. Darf ich vorstellen - wir sehen hier die stolzen, tiefgekühlten Überreste von Matze, Himmi, Tossi und Asp - zusammengenommen auch bekannt als Gothic-Rock-Formation ASP. Das Bild ist etwas zu klein, um alle Details zu erkennen und vor allem... die Beschriftungen auf den Tüten zu lesen... hehehehe... seid froh. Das wollt Ihr nicht wissen. Ihr Maden.

Technik: Vorzeichnung auf Papier, Ausführung mit WACOM Cintiq Tableau und Photoshop