ASP - Trickfilm-Video "Me"

zurück | weiter

01 von 09

Stop-Motion ist eine der ältesten Formen der Film-Tricktechnik überhaupt und wurde bereits 1902 von George Meliès in dem 14-minütigen Kurzfilm "Le voyage dans la lune" (nach der Romanvorlage von Jules Verne) eingesetzt. Grob gesagt, werden dabei bewegliche Objekte in einzelnen Bewegungsphasen abfotografiert. Diese Bilder werden dann aneinandergereiht, um den Eindruck einer Bewegung zu erzeugen. Stop-Motion wurde bis heute zwar immer mehr verfeinert, an dem Verfahren an sich hat sich jedoch nicht viel geändert... es ist immer noch eine Menge Arbeit - und auch ein kleines bißchen... Magie. Hier sehen wir die Skizze für den Titelschriftzug.

Auftraggeber: ASP / Trisol Music Group